Ein Twilight / Bis(s) Rollenspiel
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Datum - Tageszeit - Wetter
Fr Jul 23, 2010 10:36 pm von GameMaster
Tag:
Montag
Datum:
16. Januar 2008
Tageszeit:
morgens
Wetter:
dicht bewölkt, kalt und es gibt leichten Nieselregen


[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
Ähnliche Themen
    Neueste Themen
    » Steckbrief von Jackson Lockwood
    Mi Apr 06, 2011 11:44 pm von Jackson Lockwood

    » Parkplatz
    Mi Apr 06, 2011 12:49 am von Isobel Gilbert

    » Vor dem Haus
    Mi Apr 06, 2011 12:27 am von Isobel Gilbert

    » Wohnzimmer
    Di Apr 05, 2011 12:16 am von Edmund Cullen

    » Die Küche
    Do März 31, 2011 8:09 pm von Isobel Gilbert

    » Timeline
    Do März 31, 2011 4:24 pm von GameMaster

    » Bewerbung: Edmund Cullen (neue, aufgrund von Userwechsel)
    Mi März 30, 2011 10:20 pm von GameMaster

    » Isobel's Zimmer
    Mo März 28, 2011 9:23 pm von Isobel Gilbert

    » Steckbrief - Isobel Gilbert
    Sa März 26, 2011 4:21 pm von Bella Cullen

    Navigation
     Portal
     Index
     Mitglieder
     Profil
     FAQ
     Suchen

    Teilen | 
     

     Lilith

    Nach unten 
    AutorNachricht
    Lilith
    Vampir
    Vampir
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 5

    BeitragThema: Lilith   Di Aug 17, 2010 11:43 am

    Allgemein

    Name: Lilith
    Vorname: ---
    Geburtstag: 04.04.900 n. Chr.
    Geburtsort: kleines Dorf in Italien
    Sterbedatum: 24.12.921 n. Chr.
    Ewiges Alter: 21
    Verwandelt von: Kain
    Vegetarier: nein

    Familie

    Mutter:
    Vater:
    Geschwister: keine
    Familienstand: ledig
    ggf. Ehepartner: ---

    Das bin ich

    Stärker (mind. 4):
    -Telekinese
    -besonderer Charme
    -viel Wissen auf grund des Alters
    -Geduld

    Schwächen (mind. 4):
    -Menschblut
    -Verspielt
    -Eitel
    -Grausam
    -Eingebildet

    Vorlieben (mind. 4):
    -Menschblut
    -Qualen bereiten
    -mit seinem "Essen spielen"
    -Männer verführen & dann töten

    Abneigungen (mind. 4):
    -Tierblut
    -Menschen (sind für sie nichts wert außer als Nahrungsquelle)
    -Werwölfe
    -vegetarische Vampire

    Charakter (mind. 500 Zeichen):
    Lilith ist grausam und genießt diese zu tiefst. Sie spielt gerne mit ihrem Essen.
    Sie verführt gutaussehende junge Männer um sich dann an ihnen zu nähren.
    Sie ist im laufe ihres langen Lebens dem Größenwahn verfallen. Sie hält sich wirklich für göttlich. Ein Mensch hat in ihren Augen nur eine Existenzberechtigung: Er dient als Nahrung.
    Dank ihrer Gabe, der Telekinese ist sie eine gefährliche Gegnerin im Kampf. Nicht nur, weil sie einen Angreifer beliebig durch die Luft schleudern kann sonder weil sie auch einfach große Erfahrungen im Kampf hat.
    Sie hat bereits gegen rivalisierende Vampire gekämpft und es genossen, diese zu Vernichten. Jeder Vampir der sie kennt, versucht sie nicht zu provozieren.
    In ihren Augen sollten Vampire die Welt beherrschen, auch wenn sie das nicht versuchen wird. Sie hat bereits von den vegetarischen Vampiren gehört und hält diese für Verräter an ihrer Art. Sie hasst sie.
    Sie ist ihrem Meister Kain treu ergeben und würde für ihn einfach alles tun.
    Aussehen:

    Avatarperson: Sarah Michelle Gellar

    Lebenslauf (mind. 3.000 Zeichen):
    Lilith wurde 900 n. Chr. in einem kleinen Dorf in Italien geboren, welches längst von jeder Karte verschwunden ist. Sie war die Tochter von Farmern und lernte schon in ihrer Kindheit schnell, das ein Menschenleben nicht unbedingt etwas wert sein muss.
    Schon früh musste sie Knochenarbeit auf dem Hof ihrer Eltern leisten. Sie erlebte viel Grausamkeit von ihrem Vater, welcher sich immer einen Sohn gewünscht hatte.
    Auch ihre Mutter, welche nach ihr nie mehr schwanger wurde, behandelte Lilith nicht sonderlich gut.
    Zum Vorteil ihrer Eltern jedoch, und zu ihrem Nachteil, war Lilith mit außergewöhnlicher Schönheit gesegnet. Der alte Gutsherr, welchem ihre Eltern dienten, hatte bereits in Liliths Kindertagen ein Auge auf die geworfen.
    In einem besonders harten Winter, der einem zu trockenen Sommer gefolgt war, stand Liliths Familie kurz vor dem Hungertod. Der Gutsherr macht ihnen daraufhin ein Angebot: Sie würden ihm Lilith überlassen und dafür würden sie den ganzen Winter mit Lebensmitteln versorgt werden.
    Ihre Eltern ging auf den Handel ein, nachdem noch einiges an Gold zusätzlich für sie raussprang und Lilith verließ den Hof ihrer Eltern mit dem Gutsherr.
    Die erste Zeit war es das Paradies für sie.
    Sie war nun von der harten Feldarbeit erlöst und der Gutsherr gab ihr fast täglich wunderschöne neue Kleider. Er schien nichts schöner zu finden, als Lilith in ihren neuen Kleider zu betrachten und sie nach schöner Musik tanzen zu lassen.
    Irgendwann jedoch wurden die Berührungen des Gutherren unangenehm. Sie veränderten sich, genauso wie der Blick, mit dem er sie immer ansah.
    Eines Nachts, Lilith war grade dreizehn Jahre alt geworden, kam der Gutsherr in ihr Schlafgemach und misshandelte sie.
    Vier Tage lang, konnte sie danach sich nicht einmal bewegen.
    Der Gutsherr gab ihr diese Zeit, rief sie nicht zu sich und kam auch nicht in ihr Gemach.
    In der fünften Nacht, Lilith war nicht einmal aus dem Bett aufgestanden, kam der Gutsherr erneut zu ihr.
    „Du gehörst mir!“, hatte er gesagt. „Deine nichtsnutzigen Eltern haben dich für ein bisschen Brot und Käse verkauft. Du magst dem glauben haben, du seist etwas wert. Das war meine Absicht. Es macht keinen Spaß, ein Nichts zu brechen. Doch du bist nichts wert! Ich kann, und werde, mit dir tun und lassen, was ich will. Wenn du mich langweilen solltest, suche ich mir eine neue Puppe und für die alte ist dann hier kein Platz mehr.“
    Darauf hatte er sie erneut vergewaltigt.
    Von nun an, war Lilith nicht mehr die Prinzessin, welche aus dem bäuerlichen Leben befreit wurde. Sie war eine Sklavin, die ihrem Herren vollkommen ausgeliefert war.
    Sie bekam keine schönen Kleider mehr. Durfte nicht mehr auf Bällen tanzen. Sie musste nun die Hausarbeit erledigen und jede Nacht ihrem Herren zur Verfügung stehen.
    Eines Tages musste Lilith auf den Markt gehen. Dort unterhielt sie sich mit einer alten Waschfrau, welchen in höchsten Tönen von der Großzügigkeit des Gutherren schwärmte. Niemand schien zu wissen, das er in Wirklichkeit ein Monster war.
    „Ihr kennt den Herren nicht! Er ist nicht so, wie die Maske, welche er euch zeigt“, hatte Lilith bitter gesagt.
    Eine Hand war auf ihre Schulter gelegt worden und hinter ihr stand der Gutsherr und grinste sie süffisant an.
    „Komm mit mir, mein Kind.“, hatte er die 21 Jährige aufgefordert.
    „Machts gut, alte Waschfrau. Möge eure Wäsche weißer als Weiß werden.“, trällerte der Gutsherr zum Abschied.
    Er führte Lilith in eine dunkle Gasse und schlug ihr mit dem Handrücken hart ins Gesicht. Sein edelsteinbesetzter Ring schnitt ihr die Wange auf.
    „Du dreckige kleine Hure! Wie kannst du es wagen, über deinen Herren schlecht zu reden?!“
    Er schlug sie erneut. Ein weiterer tiefer Schnitt auf der Wange.
    „Ich habe dir alles gegeben! Du wärst auf diesem Hof deiner dreckigen Eltern längst gestorben. Sie wollten dich nie! Einen strammen Sohn, den wünschten sie sich aber sie bekamen dich. Eine Strafe der Götter, welche ich ihnen, großherzig wie ich nun mal bin, abnahm. Ich war so oft auf ihrem Hof danach. Niemals haben sie auch nur nach dir dreckigen kleinen Göre gefragt!“
    Er schlug sie wieder und wieder.
    Lilith konnte die Schläge und Schnitte nicht mehr zählen.
    Irgendwann sackte sie zu Boden und nur noch Schmerz umgab sie.
    Sie bekam nicht mehr mit, das der Gutsherr sie trat, mit den Worten: „Jetzt brauche ich eine neue Puppe.“ bespuckte und dann einfach liegen ließ.
    Sie hatte kein Zeitgefühl mehr gehabt. Sie hatte nur noch auf den Tod gewartet.
    Irgendwann hatte sie geglaubt, das jemand ihren Arm bewegt hatte. Doch sicher hatte sie es sich nur eingebildet. Aber dennoch war da plötzlich ein unbeschreibliches Feuer gewesen, das mehr Schmerzen bereitetet als ein Mensch aushalten konnte.
    Hatte sie sich mehrer Tage oder vielleicht auch Ewigkeiten in den Qualen des Feuers gequält?
    Sie hatte es nicht mehr gewusst.
    Nur noch, das sie irgendwann die Augen aufschlug und die Welt mit völlig neuen Augen sah.
    Auch ihr Körper fühlte sich anders an. Fester und doch geschmeidiger. Und in ihrer Kehle brannte ein Feuer, so stark, das sie nicht schlucken konnte.
    Sie hatte nicht lange gebraucht, bis sie begriffen hatte was genau sie war. Sie war ein Vampir geworden. Ein Dämon der Nacht, wie es die Waschweiber immer gesagt hatten. Sie sah das anders. Sie war kein Dämon. Sie war zu einer Göttin geworden.
    Nun war sie Lilith, die Göttin der Dunkelheit.
    Als erstes machte sie sich auf zum Gutsherr. Sie hatte die Tür des Landhauses eingeschlagen und die Wachen und Diener allesamt getötet.
    Den Gutsherren hatte sie in seinem Schlafzimmer, versteckt unter dem Bett, gefunden.
    „Das kann nicht sein ... Wie kannst du hier sein. Tu mir nichts. Bitte!“
    Lilith hatte ihn an der Kehle gepackt.
    „Du hast mich befreit, guter Herr. Nun bin ich weder eine Bäuerin noch deine Sklavin. Ich bin eine Göttin. Ich bin Lilith, Göttin der Dunkelheit, auf Erden gekommen um hier zu herrschen. Ich habe solchen Durst. Doch nichts von dir, will ich jemals wieder in mir haben.“
    Daraufhin hatte sie ihm den Kopf abgerissen.
    Dann war sie zum Hof ihrer Eltern gegangen und hatte ihren Vater getötet und ihre Mutter gezwungen, dabei zuzusehen.
    Dann hatte sie sich am Blut ihrer Mutter gelabt und war verschwunden.
    Draußen auf dem Hof hatte bereits ein Mann gewartet. Er war wie sie.
    "Mein Geschöpf.", hatte er sie begrüßt. "Du wirst großes vollbringen."

    Besondere Fähigkeit (genaue Beschreibung):
    Telekinese. Lilith kann Dinge durch die Kraft ihres Geistes bewegen. Ihre Gabe ist so stark, dass sie einen Vampir mit bloßen Gedanken in Stücke reißen kann.

    Schreibstil (1. oder 3. Person?): 3. Person

    Ich habe die Regeln alle gelesen und bin damit einverstanden.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    GameMaster
    Admin
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 87

    BeitragThema: Re: Lilith   Di Aug 17, 2010 12:03 pm

    Akzeptiert

    Mach dich dann als nächstes an deine Schreibprobe
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://twilight-rs.twilight-mania.com
     
    Lilith
    Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Lilith

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Bis(s) zum Ende aller Dinge :: Anmeldungen & Abmeldungen :: Bewerbungen :: Vampire-
    Gehe zu: